Driade

Bereits in den 1950er Jahren vertrat Giulio Carlo Argan die Ansicht,dass sich das Design zur populären Kunst des 21. Jahrhunderts entwickeln würde. Lange Zeit galt vielen diese Prophezeiung als Utopie, nun bewahrheitet sie sich im Katalog von driadestore. Darin präsentiert sich Kunst als eine Vielzahl ästhetisch anspruchsvoller, in ihrem Konzept und Design einzigartiger Objekte; sie ist dennoch auch populär, da sie dank Einsatz modernster Technologie und außerordentlicher Produktentwicklung allen zur Verfügung steht.

Aus Kunststoffen, ökologischen und wieder verwertbaren Materialien oder allgemein in umweltverträglichen Produktionsverfahren gefertigt, sind Objekte von driadestore dazu bestimmt, möglichst vielen Menschen Poesie nahe zu bringen. Das gelungenste Beispiel dürfte hier der außergewöhnliche Sessel Nemo sein. Das Wohnkonzept driadestore geht daher über den eigentlichen Wohnraum hinaus und kann auch den Garten respektive die Summe verschiedenster Essenzen und Farbtöne umfassen, die sich mannigfaltig, aber stets poetisch zu einem übergeordneten Ganzen verbinden.

Ein Wohnraum, der offen ist für einen erweiterten Horizont, Tische und Stühle wechseln darin mit Anmut und Leichtigkeit zwischen Innen- und Außenbereichen, verwandeln sich zu Blüten neben Blumen, zu natürlichen Formen in der Natur. Gleichwohl entfalten sie auch im geschlossenen Raum ihr seltenes Flair und beleben den Alltag mit Frische. Driadestore ist deshalb Synonym für die typisch italienische Wohnung: „Italienischer Wohnraum“, so Gio Ponti 1928, „ist kein schmuckvoll gepolstertes Refugium der Bewohner gegen das raue Klima wie etwa die Behausungen nördlich der Alpen, wo das Leben monatelang Schutz vor der unbarmherzigen Natur sucht.

Das italienische Zuhause ist der Ort unserer Wahl, an dem wir die Schönheiten genießen, die uns Himmel und Erde im Verlauf ausgeprägter Jahreszeiten schenken. In alten italienischen Häusern gibt es keinen großen Unterschied zwischen innen und außen. Die Außenarchitektur durchzieht das Innere und von innen herrscht ein fließender Übergang nach außen, mit Laubengängen und Loggien, Pergolen und Veranden, Terrassen und Balkonen...“ und Mobiliar, das den Blick über das alltägliche Einerlei hinaus freigibt. Das Wohnkonzept driadestore lehnt alle Prinzipienstilistischer Gleichförmigkeit ab und gibt keine fertige Geschichte vor, sondern die Worte für eine Erzählung, aus denen jeder seine eigene Geschichte flechten kann.


Nemo

Nemo ein ungewöhnlicher Sessel für drinnen und draussen aus dem Hause Driade. Dem Designer Fabio Novembre ist hier ein wahres Meisterstück gelungen. Dieser Sessel wirkt wie eine Skulptur im Raum. Mit dem Sessel Nemo wird sowohl der Innenbereich als auch der Außenbereich auf elegante Weise verzaubert. Ein Neues Kultobjekt schein sich hier abzu zeichnen.

Nemo_gruppe.jpg

Hier eine wunderschöne Inszenierung mit dem Nemo Sessel in verschiedenen Farben.

 

Wir zeigen den Sessel Nemo von Driade Store in unserem Einrichtungshaus in Neunburg vorm Wald. Hier können Sie das Original bewundern, anfassen und ausprobieren. Fühlen Sie wie das Sitzen in einem Sessel in Form einer Maske auf Sie wirkt.

Driade fertigt den Sessel Nemo auch drehbar, hier allerdings nur für innen. In der Regel haben wir den Sessel Nemo feststehend in schwarz, grau, weiß und rot auf Lager.

Hier geht es zum Onlineshop für den Sessel Nemo.

 


 

Stuhlserie Meridiana

meridiana_gruppe2.jpg

Sitzschale Meridiana in transparenter Ausführung auf verschiedenen Untergestellen.

 

meridiana_gruppe1.jpg

Stuhl Meridian aus verschiedenen Blickwinkeln und in verschiedenen Farben.

 

Der Stuhl-Entwurf Meridiana ist ein Design aus dem Jahre 2004 von Christophe Pillet für Driade Store. Unmittelbar nach der ersten Präsentation bekam der Stuhl Meridina eine eigens inszenierte Sonderausstellung in der Pinakothek der Moderne in München. Eine Große Ehre für einen neuen Stuhl und dessen Designer

Sie können die verschiedenen Meridiana Stühle bei uns in Neunburg gerne ausprobieren oder hier gleich mitnehmen oder von zu Hause aus Meridiana online bestellen.

 


 

Stuhl Toy

Ein Entwurf von Philippe Starck für die italienische Firma Driade Store. Dem internationalem Puplikum wurde der Stuhl erstamls 1999 präsentiert. Hergestellt wird der Stuhl aus einem Polypropylen Monoblock. Der Stuhl Toy ist viele Farben auf dem Weltmarkt erhältlich. Die Firma Driade Store bietet für den Stuhl auich eine passende, bis 40 Grad waschbare Husse. Diese Husse hat ein integriertes Sitzkissen dass man vor dem Waschen der Husse herausnehmen kann. Durch dieses Ergänzungsprodukt bekommt der Stuhl Toy eine andere Optik und wird dadurch sehr weich und geschmeidig.

Sollten die Toy Stühle mal nicht gebraucht werden, so kann man sehr bequem bis zu 14 Stühle stapeln und platzsparend verstauen.

 


 

Stuhl Lord Yo

Fast schon ein Klassiker. Der Stuhl wird von Driade in vielen Farben produziert. Der Entwurf für den Stuhl Lord Yo stammt von Pillippe Starck und gehört mittlerweile zu seinen Klassikern. Wir haben die wetterfesten Stühle Lord Yo und die optional erhältlichen Lord-Jo-Hussen in der Regel in allen Farben auf Lager.

zum Onlineshop für Lord Yo.

 


 

Stuhl Pip-e

Ein graziler Stuhl aus der Feder von Philippe Starck in Zusammenarbeit mit Eugeni Quitllet. Driade Store fertigt den Stuhl in verschiedenen Farben. Pipe ist mit und ohne Armlehen erhältlich. Die sehr schmale Sitzfläche von den Pip-e Stühlen bietet sich für Menschen mit weniger Körpervolumen förmlich an.